miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Familienurlaub


Flugreise mit Baby

Wann ist mein Baby alt genug für Flugreisen? Worauf sollten wir achten? Danke vorab.
7.086 Aufrufe - Frage aus PLZ 65535

5 ANTWORTEN

Fragen und Antworten -  Melanie Mohi aus Dachau (bei München)Das müssen alle Eltern individuell entscheiden, je nach Bauchgefühl. Manche Babys reisen schon mit wenigen Monaten, andere Eltern trauen sich erst, wenn das Kind 2 Jahre ist und einen eigenen Sitzplatz hat. Ich habe viele Kunden, die schon mit Babys ab 6 Monaten fliegen. Gut ist dann, wenn man bei Start und Landung stillen kann oder Fläschchen geben wegen des Druckausgleichs. Wechselwäsche/Klamotten fürs Baby aber auch für die Eltern (falls es spuckt) macht Sinn mitzunehmen. Eine mollige Kuscheldecke. Und am besten das Babybassinet in der 1. Reise vorreservieren. 4
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Heiko Wiltfang aus HamburgGuten Tag.
Das hängt ganz davon ab, was Sie ihrem Baby (und sich selbst) zumuten wollen. Es gibt keine gesetzliche Grundlage dafür. Wichtig ist, ein Baby mit dem korrekten Geburtsdatum bei der Airline anzumelden.
Exakte Details erhalten Sie bei der jeweiligen Airline.
Mit freundlichen Grüßen
Heiko Wiltfang - Der Kreuzfahrtberater 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.

Quellenverweis: Link
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Kerstin Hofbauer aus MünchenSchön, dass Sie sich für eine Flugreise mit Baby interessieren.
Die meisten Airlines nehmen Babys ab der 2. Lebenswoche mit.
Für einen Urlaub sollte man aber noch ein paar Monate warten.
Erfahrungsgemäß kann man mit Babys ab 6 Monate schon sehr gut auch im Flugzeug verreisen.

Wir waren selbst eine Woche auf Mallorca als unsere Tochter 7 Monate alt war. Das war ideal. Mit Mietwagen und Babytrage haben wir viele schöne Ausflüge gemacht. Sobald die Kinder anfangen zu laufen, ist es mit der Erholung oft vorbei. Aber da sind alle Kinder (und Eltern) auch sehr verschieden.

Kinder bis 2 Jahren liegen in der Regel auf dem Schoß der Eltern und zahlen für den Flug noch nichts. Man hat aber auch die Möglichkeit einen extra Sitzplatz zum Kindertarif zu buchen und einen Kinderautositz/Babyschale mitzuführen (dieser muss aber eine Zulassung für das Flugzeug haben "for use in aircraft"). Auf längeren Flügen kann man vorab bei den Fluggesellschaften Babybettchen (sogenannte "Baby Bassinets") reservieren. Diese sind je nach Airline für Kinder bis ca. 8 Monaten (ca. 10kg) geeignet.

Während des Fluges und besonders bei Start und Landung sollten die Kinder trinken, um den Druckausgleich besser zu bewältigen.

Wichtig ist natürlich noch die Wahl des Reiseziels. Es sollte über eine gute medizinische Versorgung und eine entsprechende Infrastruktur (Möglichkeiten zum Kauf von Windeln etc.) verfügen.
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Sonja Alefi aus MünchenLieber Fragende,
grundsätzlich gibt es kaum offizielle Altersbeschränkungen. Babies dürfen bei den meisten Fluglinien ab einem Alter von 1-2 Wochen mitfliegen. Aber welche Mutter möchte - ohne Not - schon im Wochenbett mit dem Baby in den Flieger steigen? Aus meiner Sicht gibt es jedoch zwei wichtige Aspekte wenn es ums Fliegen mit Baby geht:
1. Die kleinen Ohren
2. Die eigenen Nerven

Zu 1. Die Ohren: Auch mancher Erwachsener hat ja Ohrenschmerzen beim Starten und vor allem Landen des Flugzeugs. Babies haben zudem das Problem, dass sie den Druckausgleich z.B. mit Nase zuhalten und pusten nicht selbst machen können. Daher würde ich auf jeden Fall die Stillmahlzeit oder das Fläschchen auf den Landeanflug verschieben. Das hilft beim Druckausgleich. Und wenn das Baby erkältet ist, wird es erst recht schwierig. Bei einem leichten Schnupfen kann man ja noch mit Nasentropfen nachhelfen (ich würde aber auf jeden Fall vorher den Arzt fragen). Babies mit einer heftigen Erkältung gehören jedoch nicht ins Flugzeug. Und weil kleine Menschen einfach häufiger krank werden, würde ich auf jeden Fall eine Reiserücktrittsversicherung abschließen.

Zu 2. Die Nerven: Wenn der Umweltaspekt nicht wäre - würde ich persönlich ja auch bei Kurzstrecke lieber fliegen als Zugfahren oder Autofahren. Die Kleinen sind einfach beschäftigt und nicht so lange im Sitz eingeklemmt. Erst mal kommt der Check-in, dann kann man durch den Flughafen bummeln, dann Einsteigen, Essen.... und schwupps ist man schon da. Die vielen Reize können aber natürlich auch ein Nachteil sein. Z.B. wenn gerade eigentlich Schlafenszeit wäre und sich der Pilot gerade sehr laut (und als Eltern empfindet man das dann plötzlich als sseeehhhr laut) über den Lautsprecher meldet. Wenn dann noch die Ohren dazu kommen, werden manche Babies schon mal richtig wütend. Und im Flugzeug kann man nicht einfach flüchten wie auf dem Spielplatz. Die Blicke der Mitfliegenden sind da auch nicht immer wohlwollend. Ich finde aber, man sollte sich davon nicht irritieren lassen. Kinder gehören zu unserer Gesellschaft. Und die Babies haben das gleich wieder vergessen. Trotzdem sollte man sich vorher dessen bewusst sein, dass so eine Situation eintreten kann und sich mental darauf vorbereiten (vielleicht mit Yoga:-)).

Zu guter Letzt noch eine schöne Nachricht: Unter 2 Jahren fliegen Kleinkinder für sehr günstig bis umsonst mit. Sie brauchen keinen eigenen Sitz. Sie werden dann bei Start und Landung auf dem Schoß der Eltern mit einem Extragurt angeschnallt. Allerdings sollte man sich bei Langstreckenflügen genau überlegen, ob man dieses Privileg in Anspruch nehmen möchte. Mein Mann und ich sind nach einem Flug von Toronto schon mal mit tauben Beinen wieder nach Hause gekommen, weil wir eingequetscht in der Mittelreihe unser Kleinkind schlafend quer auf dem Schoß hatten. Bei Langstreckenflügen macht es daher nur Sinn, keinen Sitz für´s Baby zu haben, wenn man vorher ein Babybettchen in der ersten Reihe reservieren konnte (gleich bei der Buchung!). Diese Bettchen sind sehr praktisch und werden einfach in der Wand eingehängt.

Ich hoffe, diese Antwort war hilfreich!

Viele Grüße und viel Spaß im Urlaub.

Sonja Alefi 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Milena Berné aus BerlinZwischen dem 8. bzw. 15.Lebenstag können Sie mit Ihrem Baby bereits fliegen. Hier ein Link mit einigen interessanten Informationen zum Thema: http://www.9monate.de/baby-kind/leben-mit-neugeborenem/fliegen-mit-baby-das-sollten-sie-wissen-id146521.html . Auch Sprachreisen bieten wir mit Baby an, wenn Sie sich parallel kurze Auszeiten für die Verbesserung zum Beispiel Ihrer Englischkenntnisse gönnen wollen. An unserer Partnerschule auf Malta ist dies möglich. Viel Freude bei der Urlaubsplanung wünscht Milena Berné von Edu-Seasons Sprachreisen 8
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Rundreisen

Eine Reise nach Israel geplant
Guten Abend liebe Community, ich überlege...

602 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Badereisen

Urlaub mit Kindern und Reisekosten
Ich habe da ein dringendes anliegen ... u...

798 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Familienurlaub

Fernziele und Gefahren
Gibt es Fernreiseziele, wo die Gefahr von...

4.555 AUFRUFE 4 ANTWORTEN

Neue Fragen


Badereisen

Urlaub mit Kindern und Reisekosten
Ich habe da ein dringendes anliegen ... u...

798 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Flugreisen

Deos im Flugepäck
Darf ich Deo im Fluggepäck mitführen bzw....

6.773 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Rundreisen

Bezahlen mit Kreditkarte in Südamerika
Welche Kreditkarten können wir in Südamer...

1.484 AUFRUFE 1 ANTWORT

Beliebte Fragen


Sportreisen

Probleme mit Reisekosten und Hotel
Meine Reisebüro hat mir gestern eine Woch...

1.975 AUFRUFE 1 ANTWORT


Badereisen

Urlaub mit Kindern und Reisekosten
Ich habe da ein dringendes anliegen ... u...

798 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Sprachreisen

Bildungsurlaub anerkennen
Werden Sprachreisen als Bildungsurlaub an...

3.250 AUFRUFE 1 ANTWORT