miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Die Firma Markus Rupp Bauunternehmen hat im Rahmen der Erste...

Kundenstimme (4.211x gelesen)

Frau Mussauer aus Kleinostheim

Die Firma Markus Rupp Bauunternehmen hat im Rahmen der Erstellung meines Hauses in Passivhausbauweise die Erd- und Rohbauarbeiten übernommen. Das Haus wurde mit Ytong Planblöcken (d = 42,5 cm) mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,08 W/(mk) erstellt. Die Decke besteht aus einer Ytong-Massivdecke, um die Luftdichtigkeit des Pultdaches auch ohne Dampfsperre (Folie) gewährleisten zu können. Nach der Ausschreibung, aber vor Unterschreibung des Bauleistungsvertrages für dieses Gewerk, haben verschiedene persönliche Gespräche stattgefunden. Die einzelnen Punkte der Ausschreibung wurden besprochen und Möglichkeiten für Kosteneinsparungen oder Verbesserungen erörtert. Herr Markus Rupp hat sich für diese Gespräche sehr viel Zeit genommen, ein Punkt, der aus meiner Sicht besonders hervorzuheben ist. Durch die Ablehnung des Bauantrages durch das Landratsamt Aschaffenburg - für die Gemeinde und meinen Architekten überraschend - konnten die urprünglich geplanten Termine nicht eingehalten werden. Die Firma Rupp hat hier flexibel reagiert und nach Genehmigung des zweiten Bauantrages zügig im Juli 2007 mit den Arbeiten begonnen. Die Erd- und Rohbauarbeiten wurden planmäßig abgeschlossen. Jeder Besucher der Rohbaustelle - auch mit Erfahrungen am Bau, im Gegensatz zu mir - hat die zügige, aber trotzdem sehr sorgfältige Arbeitsweise, gelobt. Der Bauleistungsvertrag wurde nicht mit einem Festpreis abgeschlossen. Die Firma Rupp ist dennoch unter den geplanten Kosten geblieben - sicherlich ein Punkt, der besonders positiv hervorzuheben ist. Da die Firma Markus Rupp auch schlüsselferig baut, habe ich auch Fragen zu den anderen Gewerken beantwortet bekommen, um eine zweite Meinung zu erhalten.