miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Nachdem wir im März 2009 unser Fertighaus von HAAS bezogen ...

Kundenstimme (6.949x gelesen)

Frau P. aus Burghausen

Nachdem wir im März 2009 unser Fertighaus von HAAS bezogen haben, möchte ich unsere Erfahrung veröffentlichen. Wir waren hin und hergerissen, welcher Häuslebauer es werden soll. Die Zahl der Anbieter ist erdrückend. Vor allem die Nähe zu HAAS in Falkenberg ließ diese Firma immer wieder in unserem Entscheidungsprozess auftauchen. Tja, und dann eben unsere Nachbarn, die ihr HAAS-Haus bereits bezogen hatten und HAAS sehr lobten. Allerdings war unser erster Kontakt mit HAAS vor 3 Jahren weniger toll. Der Verkäufer war schlichtweg unsympathisch und so ist leider der erste Eindruck ein sehr schlechter. Das änderte sich nach dem zweiten Versuch Anfang 2008. Der Verkäufer war sehr nett, kompetent und überhaupt nicht aufdringlich. Das erhaltene Angebot wurde mit dem Vertriebsleiter verhandelt und der Werkvertrag geschlossen. Die Kosten scheinen im Rahmen der üblichen Fertighausanbieter, mit denen wir vergleichen konnten. Wichtig war uns vor allem der reibungslose Ablauf von der Planung zum Einzug. Dies können die Nachbarn und nun auch wir bestätigen. Wir entschieden uns für ein Ausbauhaus (Eigenleistung: Dachdämmung, Gipsplattenmontage an den Deckenflächen, Spachteln, Bodenbeläge, Malerarbeiten, sämtliche Türen). Bei der Bemusterung nahmen wir die zunächst mitgekauften Materialpakete aus dem Lieferumfang. In zwei Tagen wirklich alles zu bemustern ist sehr anstrengend. Wir wollten bei unseren späteren Einkaufstouren in Ruhe aussuchen und nahmen es in Kauf, das Material (Farbe, Bodenbeläge, Türen) selbst zu organisieren. Bei der Bemusterung war es dann auch die fehlende Preistransparenz, die uns dazu bewegte. Die zu zahlenden Aufpreise bei der Bemusterung für die etwas schöneren Fliesen, Türdrücker etc. schienen uns zu hoch. Die Bemusterung an sich ist vielleicht ein wenig kritikwürdig. Ich weiß nicht, wie das woanders abläuft, vielleicht hatten wir auch nur Pech mit unserem Bemusterer. Hier kamen so manche Punkte auf, die zum Teil wir vorher nicht erfragt haben und nicht gleich ins Angebot aufnehmen ließen, zum anderen kamen Sachen hinzu, die wir eigentlich für selbstverständlich hielten. Im Großen und Ganzen blieben ganz große Überraschungen aus, dennoch konnten wir 8% auf den ursprünglichen Angebotspreis aufschlagen (abzgl. der herausgenommenen Materialpakete, Innentüren etc.) Nun zum Planungs- und Bauablauf: Die Architektenleistung war ohne Beanstandung, der erste Entwurf musste nur einmal korrigiert werden und konnte zur Genehmigung eingereicht werden. Zügiges, professsionelles Handeln zeichnete sich bereits hier ab. Auch die Energieberechnung, die wir für das KfW-40 Darlehen benötigten, bekamen wir sehr rasch und vor der Bemusterung. So konnten wir uns noch niedrige Zinsen vor der Erhöhung im Sommer sichern. Gut, hier diente der Nachbar als Vorlage. Man konnte uns ohne Bemusterung problemlos bereits KfW-40 zusichern. Der über HAAS vermittelte Kellerbauer (übrigens derselbe wie beim Nachbarn) war der günstigste, nachdem auch wir völlig unabhängig von HAAS auch andere Angebote eingeholt haben. Und er war eine sehr gute Wahl! Alles top, zuverlässig, korrekt, schnell, sehr gute Qualität. Leider verzögerte sich bei uns der Baustart ein wenig, da sowohl der Kellerbauer als auch HAAS gut ausgelastet waren. Unterschrift bei HAAS im Juni, beim Kellerbauer im Juli, Ende September Baubeginn. Hausaufstellung Ende November. Alle HAASen machten einen sehr guten Eindruck. Qualifizierte, stets freundliche und gut zusammenarbeitende Teams. Saubere Baustelle, koordinierter Ablauf der Gewerke. Auch die Subunternehmen (Elektriker, Heizungsbauer, Estrichleger, Verputzer ... ) waren namhafte Unternehmen in der Region und lieferten saubere Arbeit. Dank unsres Bauleiters hatten wir ein beinahe sorgenfreies Zusehen. Die erstklassige Koordination, ständige Erreichbarkeit und sein stets aktueller Kenntnisstand sind ein dickes Plus für ihn. Kleine Änderungen wurden ohne große Bürokratie berücksichtigt, größere Wünsche wurden zunächst konkret angeboten. Für unsere Eigenleistung bekamen wir hilfreiche Tipps und Ratschläge. Auch diesbezüglich hatte man ein ständig offenes Ohr. Alleine waren wir zu keiner Zeit. Natürlich läuft nicht alles perfekt. Kleinere Mängel stellten sich auch bei uns ein. Aber auch hier kann ich erstmal sagen, alles top. Zügige Mänbgelbeseitigung (es waren keine großen Sachen) und auch kulantes Verhalten bei kleinen Sonderwünschen. Die Bauleistung schloss HAAS nach 4 Monaten (ohne Keller und mit "Weihnachtsruhe") im März 2009 ab, so wie wir unsere Eigenleistung, die parallel dazu lief. So konnten wir Ende März unser Eigenheim beziehen und sind sehr zufrieden. Der Kundendienst kommt nochmal und beseitigt die von uns gerade angezeigten letzten kleinen Mängel, keine erheblichen Beanstandungen. Wir sind zufrieden mit HAAS und würden uns in derselben Situation wieder für ihn entscheiden. Der beinahe sorgenfreie Bauablauf und die Realisierung unseres Wunschhauses ist bei uns mit HAAS Realität geworden. DANKE!