miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Worauf kommt es bei einem Hausbau an? Qualität des Hauses/...

Kundenstimme (5.884x gelesen)

Frau R. aus Recklinghausen

Worauf kommt es bei einem Hausbau an? Qualität des Hauses/der Materialien Kosten des Hauses Vertrauen in die Baufirma/Architekten Oder sagen wir einfach Preis, Leistung und das Verhältnis zu den Leuten muss stimmen. Fangen wir mit dem Preis an: Wir haben uns von mehreren Firmen in der Umgebung Angebote erstellen lassen und Exposes senden lassen. Dazu viel im Internet gesurft. Wir kamen unter anderem auch zu einer Anzeige von GK bei einem bekannten Immobilienportal. Bei einer der Hausbaumessen hatten wir unter anderem auch GK einen Besuch abgestattet. Wir machten dort also einen Termin und ließen uns einen Kostenplan erstellen. Um es vorweg zu nehmen dieser Plan wurde komplett eingehalten. Wir sind - rein auf den Grundpreis und sämtliche "Nebenkosten" gesehen, sogar günstiger rausgekommen, als geplant. - Wir haben wie immer natürlich hier und da noch Extras hinzugebucht. Allerdings muss man hier betonen, Extras sind nicht gleich Extras. Bei GK waren schon sehr viele Sachen im Grundpreis enthalten, die wir woanders als Extra hätten buchen müssen. Preis daher top! Leistung: GK ist ein Generalunternehmer. Und der Begriff passt hier perfekt. Es wird generalstabsmäßig geplant. Läuft etwas nicht wie geplant, was auf einer Baustelle nunmal nicht verhindert werden kann, wird dies umgehend angegangen. Oftmals ohne, dass man es mitbekommt - aber gleichwohl wird man danach noch darüber informiert. Ein Eingestehen von Fehlern obwohl die Rückstandslos beseitigt sind, zeugt meiner Meinung nach von einer unglaublichen Transparenz und festigte mein Vertrauen nur noch mehr - aber wir waren bei der LEistung. Sämtliche verbauten Materialien sind jeweils von guter Qualität. Die einzelnen Gewerke wurden von Handwerkern aus der Gegend ausgeführt. Diese waren jeweils ansprechbar und sollte es mal Missverständnisse geben, war GK zur Stelle oder hatte sie schon beseitigt, bevor man sie sah. In den meisten Gewerken war ein großer Spielraum beim Bemustern. 13 Klinker waren bereits im Grundpreis enthalten. Über 30 Türen (mein ich - die Auswahl war mir jedenfalls zu groß). Mehrere Armaturserien, gute Keramikware im Bad. Eine sehr gute Anzahl von Steckdosen und Schaltern. In dem Preis ist auch bereits das Richtfest drin. - Eine meiner jetzt neuen Erfahrung nach, wohl nicht selbstverständliche Sache - und ich wusste bis zur Planung auch nichts davon. Dann durften wir auf einmal Getränke aussuchen, sollten eine Personenzahl sagen und es wurde seitens GK alles gebracht, aufgebaut (Heizung, Licht, Tische, Bänke, Getränke, Becher, Sekt) und später abgeholt. Nun mag man sagen, das kostet nicht die Welt. Aber es kostet den Bauherren etwas wovon vielleicht schon wieder hier ein Extra und dort ne Steckdose drin ist und vor allem Zeit. Und es gibt ja mehr als genug zu bemustern und dann wieder soviel auszusuchen bei den Gewerken. ;-) Im Winter wurde der Bauzeitenplan einmal angepasst und von da an auf den Tag genau eingehalten (einzelne nicht störende Gewerke später, andere wichtigere früher..) Also Leistung meiner Meinung nach top. Das Preisleistungsverhältnis daher ebenfalls top! Das Verhältnis zu dem gesamten Team von GK ist ebenfalls prima. - Mankonnte sich wirklich beruhigt um das Bemustern kümmern. Man hätte nicht/musste nicht jedem Handwerker auf die Füße gucken. Das wurde im Zweifel von Herrn Hartmann schon übernommen. Es war wirklich eine Rundumbetreuung - für blöde Frage wurde sich Zeit genommen. Wenn mal keine Zeit war, und es nichts dringliches war, wurde man garantiert zurückgerufen. Mal als eins von vielen Beispielen: Selbst nach Vertragsschluss, Abzeichnung der Grundriße hat Herr Hartmann (Bauleiter und Architekt) nochmal angerufen und neue Pläne geschickt mit einer besseren Idee für die Fenster. Die war dann auch perfekt. - Für die Firma wäre es egal gewesen, es wurde nicht billiger - vielleicht eher minimal teurer (?) - aber es war dann die perfekte Idee. Das ist das mehr, was mich immer weiter, wie viele andere "Kleinigkeiten" auch darin bestärkte bei der richtigen Firma zu sein. Das gesamte Büroteam bei GK war jederzeit ansprechbereit und hat einem große und kleine Sorgen abgenommen. (Ob man jetzt ohne Adresse zum Bemustern los ist, weil man ja dachte der Partner hat sie eingesteckt; man dringend einen Wisch für die Bank braucht, oder nochmal Plan xy braucht.) Alles wurde schnell und in einer solchen Freundlichkeit erledigt, dass man sich nie als störend empfindet sondern willkommen. Allgemein kann man sagen, dass das Personal wie auch die Handwerker wirklich handverlesen scheint. Den Tipp von einem anderen Bewerter sich alles bei Vertragsschluss schriftlich geben zu lassen,kann man natürlich unterschreiben. Wobei bei einer nicht grad preiswerten Sache sich HErr Kitzka bei einer "Meinungsverschiedenheit" auch sofort zurückzog. Die Aussage war dann, wenn ich das Ihnen damals so gesagt habe, dann kriegen sie das so. Kurze Zeit später war ein Gewerk dann so, wie es damals bei einer Hausführung vorgeführt wurde, auch bei uns ausgeführt. Die Mehrkosten wären schon bei einer nicht unerheblichen Summe gewesen. Daher würde ich nicht sagen, dass man alles mündlich machen sollte, aber bei GK ist man auch nicht bei einem Gebrauchtwagenhändler aus schlechten Filmen sondern bei einem seriösen Vertragspartner. Er steht zu seinem Wort und kümmert sich um alles. Das waren viele Worte: Oder mit ebay gesagt: Gerne wieder, alles super, geliefert wie versprochen.