miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Unser Traum vom Eigenheim nahm Anfang 2010 RealitÀt an und ...

Kundenstimme (8.427x gelesen)

Herr K. aus Ehrenstein

Unser Traum vom Eigenheim nahm Anfang 2010 RealitĂ€t an und wir machten uns auf den Weg Firmen zur TraumerfĂŒllung zu finden und kennen zu lernen. NatĂŒrlich haben auch wir einige, fĂŒr uns, schwarze Schafe kennen gelernt. Da wir unsere eigenen Vorstellungen hatten und viele Eigenleistungen erbringen wollten, zeigte sich schnell die nicht vorhandene Kooperationsbereitschaft einiger Firmen. Dies ließ uns immer mehr vom Traum zurĂŒckschrecken. Im Februar 2011 wurde mein Mann auf die Firma HSE Massivhaus aufmerksam. Da ich mittlerweile so viele Firmen gesehen hatte und immer demotivierter wurde, sagte ich zu meinem Mann, dass die Firma HSE Massivhaus definitiv meine letzte Firma ist die ich besichtigen werden. Gesagt getan am 18.02.2011 hatten wir unser erstes GesprĂ€ch mit Herrn Spieß und ich war hin und weg vom Haus "Susi I". Dieser Haustyp hat uns vorher schon sehr gut gefallen und nach dem GesprĂ€ch war ich mir sicher, dass es dieses Haus wird oder gar keins. Die Planung verlief unproblematisch und man ließ uns in allen Dingen den Freiraum und selbst Eigenleistungen zuzutrauen und auch noch Änderungen in den "Eigen- und Sonderleistungsplan" aufnehmen. Am 18.05.2011 haben wir unseren Werkvertrag mit der Firma HSE Massivhaus unterschrieben. Nach der Unterzeichnung ging es direkt nach Erfurt in das PlanungsbĂŒro von Frau Wernecke. Da von vorn herein fĂŒr uns feststand, dass das Haus gespiegelt werden mĂŒsste und wir auch so gern ein paar WĂ€nde verĂ€ndert haben wollten, stand uns Frau Wernecke und ihre Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite. Hier muss ich noch einmal konkret auf die unproblematische Planung hinweisen. Wir mussten keinerlei extra Kosten aufbringen um unser Traumhaus umzuplanen. In der Vergangenheit hatten wir viele Firmen kennen gelernt wo jede VerĂ€nderung Mehrkosten verursachte. Die Planung ging sehr zĂŒgig und wir konnten am 29.08.2011 unseren genehmigten Bauantrag in den HĂ€nden halten. Am 04.10.2011 wurde die Bodenplatte gegossen und der Bau nahm seinen Lauf. Fast tĂ€glich waren andere Gewerke zu Gange und man konnte den Fortschritt jeden Feierabend auf ein neues bewundern. Es war eine aufregende und spannende Zeit fĂŒr uns. Am 28.11.2011 folgte schon unser Richtfest und am 19.12.2011 stand unser kompletter Rohbau. Wir konnten also in Ruhe Weihnachten feiern. Durch unsere Eigenleistungen wurde die Bauzeit verstĂ€ndlicherweise verlĂ€ngert, dennoch mĂŒssen wir auch hier die Planung der vereinzelten Gewerken wĂŒrdigen. Nie hatte man uns Zeitdruck gegeben und immer auf unsere Fertigstellung gewartet. Man muss bedenken, dass wir Laien im Bereich des Bauwesens sind und sicherlich so manche Zeit doppelt und dreifach benötigt haben. Schlussendlich sind wir am 27.10.2012 in unser komplett fertig ausgebautes und eingerichtetes Haus: Susi I gezogen. FĂŒr uns war die Bauzeit eine aufregenden, schöne, aber auch anstrengende Zeit. Wir sind froh mit HSE und den dazugehörigen Gewerken gebaut zu haben. Wir konnten selbst am Wochenende Kontakt zu den Gewerken und Herrn Spieß aufnehmen und offene Fragen oder Probleme klĂ€ren. Man war stets bemĂŒht Probleme so schnell wie möglich zu beseitigen. Auch fielen kaum MĂ€ngel an und wenn es diese gab wurden sie alle zu unserer Zufriedenheit behoben. Unsere Eigenleistungen: * Grubenaushub / Drainage * Trockenbau * Maler- und Tapezierarbeiten * Fliesenarbeiten Einen ganz besonderen Dank möchten wir auch an folgende Gewerke senden: * Fa. Knecht / Metzingen * Elektro Groh / Auma * BEBA Balkonbau / Auma * SanitĂ€r Beetz / Ilmenau * BĂ€the Treppen / Erfurt * PlanungsbĂŒro Wernecke / Erfurt Unser Fazit ist, dass wir immer wieder mit Herrn Spieß und seinem Team bauen wĂŒrden.