miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Zurück in die Steinzeit. Paleo gesund ernähren?

Richtig ernähren – doch wie?
Zurück in die Steinzeit. Paleo gesund ernähren?
Bildnachweis: © elnariz / fotolia
Bereits seit langem steht die Ernährungweise der westlichen Welt in der Kritik. Ganz gleich, ob populärwissenschaftliches Magazin, Fachzeitschrift oder Boulevardblatt: Überall ist zu lesen, dass viele Nahrungsmittel zu stark behandelt sind und mehr Fett, Salz sowie Zucker konsumiert werden als verträglich ist. Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) offenbarte jüngst, was die Folgen daraus sind. Die Europäer werden immer dicker. Eine richtige Ernährungsweise ist gefragt. Doch wie diese genau aussieht, dazu gibt es unterschiedliche Auffassungen von Ernährungsexperten. Sollten wir mit der Steinzeiternährung „back to the roots“ gehen?

Ein Dschungel aus Ernährungsangeboten

Wer in google „gesunde Ernährung“ eingibt, der stößt auf eine exorbitante Trefferzahl an Artikeln. Sie alle haben zumeist den gleichen Grundtenor: Der Mensch soll bei seiner Ernährungsweise den Schwerpunkt auf Gemüse und Obst legen. Süßwaren und stark behandelte Nahrungsmittel sollten vermieden werden. Ob Fleisch und welches Fleisch auf dem Speiseplan stehen sollte und inwiefern Kohlenhydrate gegessen werden dürfen, darüber scheiden sich die Geister bereits.

In den letzten Jahren hat vor allem die Low-Carb-Ernährungsweise von sich Schlagzeilen gemacht, weil sie ferner die Pfunde purzeln lässt. An Bekanntheit hat ebenfalls die Steinzeiternährung, die auch Paelo genannt wird, gewonnen. Sie greift auf die Ernährungsweise unserer Vorfahren zurück, um den Körper mit hochwertigen Lebensmitteln zu versorgen.

Zurück in die Vergangenheit

Anhänger des Ernährungskonzeptes Paleo vermuten, dass die heutige Ernährung in den westlichen Ländern krank macht. Sie sei unnatürlich, da auf dem Teller zu viele Lebensmittel mit chemischen Zusätzen und Ergänzungsstoffen sind. Zudem gehen sie noch ein Stückchen weiter und beziehen den Verdauungstrakt des Menschen mit ein. So sei dieser für die behandelten Lebensmittel nicht geschaffen. Ernährungsbedingte Krankheiten und ein zu hoher Körperfettanteil seien die Folge. Ein Blick in die Vergangenheit soll helfen. Die Steinzeit nimmt in der Menschheitsgeschichte eine besonders lange Dauer ein. Damals bediente sich der Mensch direkt in der Natur und lebte – nach Ansicht der Anhänger der Paleoernährungsweise – gesünder. Eine Ernährungsweise, die sich an den Jägern und Sammlern orientiere, sei daher besser.

Natürlichkeit ist Trumpf

Um sich wie in der Steinzeit zu ernähren, verschwinden Fertigprodukte und stark behandelte Lebensmittel wie beispielsweise Wurst komplett vom Speiseplan. Gleiches zählt für Getreide, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Kartoffeln, da sie erst mit Einzug der Landwirtschaft auf den Tisch kamen. Zu viel Salz und Zucker ist ebenfalls nicht erlaubt. Trotz dieser etlichen Verbote verbleiben noch einige Nahrungsmittel, die verzehrt werden dürfen. Hierzu gehören Fisch, Obst, Nüsse, Eier, Samen und das Fleisch von Tieren, die Gras fressen. Wer sich mit Ernährungskonzepten ein wenig auskennt, merkt schnell, dass diese Ernährungsweise den Low-Carb-Diäten ähnelt. Bei ihnen sollen kurzkettige Kohlenhydrate vom Ernährungsplan gestrichen werden.

Haben sich die Steinzeitmenschen tatsächlich gesund ernährt?

Ob die Steinzeiternährungsweise tatsächlich gesund ist, kann nicht einfach beantwortet werden. Fundierte wissenschaftliche Beweise gibt es dazu noch nicht, da bisher aussagekräftige Langzeitstudien fehlen. Kurzzeitstudien zeigten allerdings, dass diese Art sich zu ernähren, in der Tat Vorteile bringen kann. So stellt das „Journal of Diabetes Science Technology“ beispielsweise dar, dass sich die Blutzuckerwerte verbessern und sich die Gefahr eine Herzkreislauferkrankung auszubilden reduzieren würden. Das „Journal Nutrition and Metabolism“ schreibt über ein erfolgreiches Abnehmen mit dieser Ernährungsweise, da sie gut sättigen würde. Wie bei anderen Ernährungskonzepten ist es allerdings schwierig zu beweisen, ob die Abnehmerfolge und vermeintlichen gesundheitlichen Vorteile sich tatsächlich in der Steinzeiternährung begründen. Eventuell hätten die Personen die gleichen Resultate erzielt, wenn sie eine Low-Carb-Diät gemacht hätten oder sich nur mit vegetarischen Bioprodukten ernährt hätten. Unumstößlich ist jedoch, dass sich Paleo einfach umsetzen lässt. Die erlaubten Lebensmittel sind in den Supermärkten zu finden. Teure Zusatzpräparate sind nicht vorgesehen, weshalb diese Ernährungsweise preiswert sein kann. Außerdem wird empfohlen, sich körperlich zu betätigen, was sich zweifelsohne positiv auf den Organismus auswirken kann. Schädlich ist die Steinzeiternährungsweise in der Regel nicht.

Individuelle Bedürfnisse, individueller Speiseplan

Jeder Organismus hat andere Bedürfnisse. Damit ist nicht das Verlangen nach bestimmten Speisen aufgrund der jeweiligen Geschmacksnerven gemeint, sondern das, was der Organismus tatsächlich benötigt und vertragen kann. Was dies ist, hängt unter anderem vom Alter, von etwaigen Nahrungsmittelunverträglichkeiten, der körperlichen Betätigung und dem Lebenswandel ab. Ebenfalls chronische Krankheiten und Schwangerschaften nehmen darauf Einfluss, mit welchen Nährstoffen der Körper bevorzugt versorgt werden sollte. Was eine gesunde Ernährung ist, steht damit auch in Abhängigkeit von der jeweiligen Person. Dies sollte bei der Auswahl des Ernährungskonzeptes berücksichtigt werden. Welche Ernährungsangebote es neben der Paleoernährung gibt, lässt sich in den Beiträgen der Ernährungsexperten bei miperto nachlesen. Bei all den Verboten und Geboten für eine gesunde Ernährungsweise darf nicht der eigene Geschmack vergessen werden. Ansonsten kann sich ein psychisches Unwohlsein einstellen, was ebenfalls den Organismus negativ beeinträchtigen kann.

Genuss ist eine Frage der Antworten
Genuss ist eine Frage der Antworten
Das genussbetonte Essen und Trinken ist keine Erfindung aus der Zeit der täglichen Kochshows im Fernsehen. Bereits vor vielen Jahrhunderten legten die Menschen neben der täglichen Ernäh...
Weiterlesen

Haus kaufen - aber richtig!
Haus kaufen - aber richtig!
Ein Eigenheim ist der Traum von vielen. Besonders in Zeiten rasant ansteigender Mietpreise rückt er ins Visier. Vor allem Familien streben ein eigenes Heim an, um den Kindern ein schönes Zuh...
Weiterlesen

Mit Piloxing die Pfunde purzeln lassen
Mit Piloxing die Pfunde purzeln lassen
Sobald ein Fitnesstrend aus Hollywood nach Deutschland kommt, lohnt sich ein genauerer Check. Immerhin ist der weltbekannte Stadtteil der Millionenmetropole berühmt für neue, revolutionä...
Weiterlesen