miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Körper & Geist


Erkrankung tochter

Hallo Ich habe ein sehr schwerwiegendes Problem, Unsere Tochter ist 2 1/2, angefangen hat es Letzden Freitag in der Nacht auf Samstag wurde sie mit 40, 01grad wach ich habe ihr ein Zäpfchen gegeben und es ist wieder gesunken..allerdings nach fasst 6 Std. Stieg es wieder an nach ausziehen kühl halten ec. Hab ich ihr nach 6std. Erneut ein Zäpfchen ( paracetamol 250 Tochter hatte 14.8kg)donnerstag hat sie mit Heiserkeit und husten angefangen worauf ich ihr ein Teelöffel fenchel Honig gab. Nachdem das fieber 3 Tage darauf nicht richtig wegbleiben wollten sind wir am Sonntag Nachmittag in die kindernotarzt Praxis gegangen dir mir Versicherten das sie sich einen Infekt eingefangen hat. Uns wurden fiebersaft verschrieben und wir sind nachhause gegangen dazu nuss ich sagen das sie am Samstag schon essen verweigert hat und Sonntag angefangen hat trinken zu verweigern. Bis Dienstag ging das Montag ging das fieber Nicht Wehn und diestag sind wir wieder ins Krankenhaus weil sie noch immer essen komplett verweigert und auch tagsüber das trinken verweigert...1-2 mal könnten wir ihr im schläft etwas zu trinken geben.... habe vergessen zu schreiben das sie seit Sonntag nur liegt und schläft sie hat keine Kraft und setz sich auch nicht hin...Liegt und schläft ! Diestag abend dann beim krankenhaus hat man dann Nasen nebenhöhlen Entzündung diagnostiziert und ihr antibiotika verschrieben.... was ich ihr auch sofort gegeben habe ich muss zu meinem Glück sagen ihr fieber ist endlich weg...Aber essen verweigert sie immer noch! Sie hat heute angefangen am Tag etwas öfter zu trinken...habe ihr reis angeboten was sie gerne isst. Sie hat sich gefreut und auch ein paar Löffel gegessen nur leider brach sie dem wieder nach kurzer Zeit aus....zudem hat sie bauchschmerzen bekommen und schied dann auch los aus was auch sehr flüssig wahr.... danach trank sie aber wieder was was auch drinne bleibt....meine Grosse sorge was mich auch fertig macht dieses ständige schlafen und schlapp sein wirwahren auch eine std. An der sonne/Luft da schlief sie trotzdem im Kinder Wagen.... Sie hat immer noch husten, schnupfen( bekommt nasentropfen und babybalsam), und mir ist grade aufgefallen das sie eine normale körperthemp. Hat aber sehr kalte Füsse( sie schläft ) ich mache mir Sorgen...soll ich Morgen Wieder in die Klinik? Ist das schlafenund nicht essen schlimm? Ich würde mich sehr glücklich schätzen wenn sie sich Zeit für mein Problem nehmen, ich weiß sonnst keinen Rat. Im vorraus bedanke ich mich LG Hülya aus gelsenkirchen
5.478 Aufrufe - Frage aus PLZ 45883

2 ANTWORTEN

Fragen und Antworten - Dipl. Oec.Troph. Cornelia  Promny aus KölnGuten Tag,
Ihre Tochter hat einen schweren Infekt, der im Moment leider üblich ist. Es ist sehr kräftezerrend für alle Beteilitgten. Das ihr Tochter immer wieder spukt ist ein Zeichen dafür, das der Infekt stark ist. Es sind normale Reaktionen auf die Medikamente. Sie braucht jetzt zeit und Geduld. Kochen sie ihrer Tochter eine richtige Hühnersuppe, von einem echten Huhn und geben ich immer wieder mit ein bißchen Reis, 2-3 Löffel mehrmals am Tag, damit sie bei Kräften bliebt. Ansonsten können sie zur Unterstützung des Infektes Schüssler Salz nr 3 geben. 3x3 Tabletten am Tag. Die Tabletten schmecken nach Milchzucker und werden gerne von den Kindern genommen. Damit der Hals nicht so schmerzt beim Essen habe ich meinen Kindern immer in der Nacht einen Butterwickel gemacht- ein alter Aryuvedisches Heilmittel- Ein Zewa mit butter bestreichen und um den Hals wickeln und darüber ein Küchentuch und mit einem Kreppband festmachen. Das führt zu einer Linderung. Ihr Kind hat einen starken Infekt und braucht Zeit zum genesen. Schlafen, Wärme und Mama. Das sind die anstrengenden Zeiten. Geben Sie weiterhin die Medikamente und seien sie geduldig. Es ist nicht unüblich, das Kinder auf Medikament mit Erbrechen reagieren. dh. der Körper muss heftig arbeiten- Ich hoffe es war hilfreich. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zu Verfügung.
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Reinhard Eger aus Hohen NeuendorfHallo, das ist sicher eine sehr anstrengende Sache. Aus der Entfernung lässt sich dazu nicht viel sagen. Bei Fieber und Infekten sind Hunger und Durst oft eingeschränkt. Also normalerweise ist es nicht so schlimm, wenn Kinder kurze Zeit nicht essen oder trinken wollen, dann regeneriert sich der Körper. Wo die Grenze ist, kann ich nicht sagen. Auch durch Antibiotika ist es möglich, dass die Verdauung gestört ist und Bauchschmerzen/Durchfall auftreten. Sie sollten dann eine Mikrobiologische Therapie durchführen. Um sicher zu sein, empfehle ich den Besuch beim Kinderarzt oder in einer Kinderklinik. Dort gibt es auch Möglichkeiten einer Zufuhr von Flüssigkeit oder Nahrung. Ich wünsche alles Gute!
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Hunde

Schweiß bei Hunden
Können Hunde schwitzen?...

3.480 AUFRUFE 1 ANTWORT


Katzen

Zweitkatze in der Wohnung
Hallo Liebe Katzenfreunde. Ich habe mir...

354 AUFRUFE 1 ANTWORT


Hunde

Haltung Hunde
Aggresive Bull Terrier Mix Hünden beist e...

1.420 AUFRUFE 1 ANTWORT

Neue Fragen


Falt- und Klapprad

Große Klappräder?
Gibt es auch Klappräder in der Größe 26er...

4.894 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Körper & Geist

Linderung bei Sonnenbrand
Sonnenbrand? Wenn ich doch mal wieder ein...

15.167 AUFRUFE 1 ANTWORT


Rürup-Rente

Rüruprente als Eigenkapital
Kann ich meine stillgelegte Rüruprente au...

9.353 AUFRUFE 3 ANTWORTEN 1 KOMMENTAR

Beliebte Fragen


Hunde

Haltung Hunde
Aggresive Bull Terrier Mix Hünden beist e...

1.420 AUFRUFE 1 ANTWORT


Flugreisen

Deos im Flugepäck
Darf ich Deo im Fluggepäck mitführen bzw....

8.346 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Krankenversicherung

Versicherunngsschutz für ca 3 Monate bei Deutschlandbesuch?
Ich bin in Deutschland gemeldet, lebe ab...

13.490 AUFRUFE 3 ANTWORTEN