miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Aktienfonds


Geld ausbezahlen lassen

Hallo und guten Tag ich hoffe dass Sie mir weiterhelfen können, ich habe bei meiner Versicherung im Jahr 2006 um genauer zu sein am 1. März 2006 einen Fond namens Apollo 32 abgeschlossen, der Kurs stand damals bei Eröffnung bei 17. Punkte, ich zahlte immer 80 € im Monat ein jetzt sind zehn Jahre vorbei und ich möchte mir mein Geld ausbezahlen lassen, bei einem aktuellen Kurs von knapp unter 21 Punkten wenn ich mich jetzt auszahlen lasse würde ich um über 1000 € weniger bekommen als ich einbezahlt habe, meine Frage nun kann sowas sein wenn der Kurs ja eigentlich um fast vier Punkte höher liegt als beim Einstieg ich bitte um ihre Hilfe denn bei meinem Versicherungsvertreter beiße ich auf Granit mit freundlichen Grüßen
28.885 Aufrufe - Frage aus PLZ 65535

4 ANTWORTEN

Fragen und Antworten -  Nico Eichler aus DresdenGuten Tag. Gern würde ich Ihnen helfen aber ohne zu wissen was Sie da genau abgeschlossen haben kann ich leider keine vernünftige Aussage treffen. Auch den Fonds finde ich nirgends. Gern können Sie mir die Unterlagen zur Prüfung zukommen lassen. Ich gehe davon aus das dieser Vertrag mit hohen Kosten verbunden ist oder in die Richtung Beteiligung geht. 6
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.

Quellenname: eigen

KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten - Diplom-Betriebswirt (FH) Jens Patze aus FrankfurtSowohl beim Kauf der Fonds bei der Bank als auch im Rahmen von Versicherungen fallen Kosten beim Erwerb an. Vermutlich ist ihr Vertrag für die Altersvorsorge gedacht gewesen (weil sie eine Versicherung gewählt haben). Damit wurde eine lange Laufzeit kalkuliert. Die Kosten werden zu Anfang belastet, so dass nur ein Teil der ersten Beiträge im Spartopf landet. Wenn sie das Geld nicht benötigen sollten sie ggf. Weitersparen (bis zum Alter), dann sind die anfänglichen Kosten relativ. Wenn sie das Geld benötigen, dann haben sie falsch priorisiert, denn sie sollten zuerst eine Cash-Rücklage von 3 Gehältern haben, bevor sie die Altersvorsorge starten. 3
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Volker Fleischhauer aus NiedernhausenDas kann man pauschal nicht sagen. Dazu muss man die ursprünglichen Vertragsunterlagen sehn. Schwierig ist auch ,dass es sich um einen österreichischen Fond handelt. Das nach 10 Jahren weniger rauskommt als einbezahlt ist leider oft normal. Da vom Vertreter oft nur die maximale Provision der einzige Verkaufsgrund ist. 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten - Finanzwirt (CoB) Marco Keßler aus JenaDa haben Sie wahrscheinlich eine Einmalanlage über eine Schweizer oder Österreichiche Lebensversicherung getätigt. Warum das Ergebnis so schlecht ist wird mit hoher Wahrscheinlichkeit an den Versicherungs- und Fondskosten liegen. Sie werden sicher ca. 5 - 7 Prozent Abschlusskosten plus verwaltungskosten für den Lebensversicherungsmantel gehabt haben bzw. noch haben. Da kommen schnell 7 - 12 Prozent zusammen. Dazu kommen noch die Verwaltungskosten des Fonds. Bei dem Fonds handelt es sich um einen Spezialfonds der keine Listung über eine Wertpapierkennummer hat. Daher gibt es auch keine Möglichkeit den Fonds transparent hinsichtlich Kosten usw. zu vergleichen. Grundsätzlich kann ich Ihnen empfehlen immer nur solche Anlagen zu zeichnen wo alle Kosten voll transparent sowohl bei der Lebensversicherung als auch den Fondsanlagen offengelegt werden. Das ist eine Grundvoraussetzung um überhaupt absehen zu können ob es eine Chance gibt mit dem Investment Geld zu verdienen. Wenn Sie z.B. 7 Prozent jährliche Kosten haben und die Kapitalanlage auf Grund Ihrer Zusammensetzung nur ca. 2 - 5 Prozent erwirtschaften kann wird es schwierig nach Kosten eine vernünftige Rendite zu erzielen. Da sollten Sie dann lieber die Finger von lassen. Wenn ich Ihnen helfen soll dann kommen Sie gerne auf mich zu. Bei uns gibt es immer volle Kostentransparenz egal in welchem Anlagesegment. Beste Grüße Marco Keßler 4
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Einfamilienhaus

Baumaterial für Hausbau
Auf welches Baumaterial sollte ich beim H...

118.614 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Einfamilienhaus

Grundfläche berechnen
Guten Tag. Wie berechne ich die Grundfläc...

110.408 AUFRUFE 3 ANTWORTEN


Einfamilienhaus

Schlüsselfertig
Was bedeutet schlüsselfertig bauen?...

130.974 AUFRUFE 4 ANTWORTEN

Neue Fragen


Ernährung

Haltbarkeit von selbst hergestellter Erdnussbutter
Sehr geehrte Damen und Herren, als Mitar...

26.744 AUFRUFE 1 ANTWORT


Körper & Geist

Augenlied zuckt ständig
Ich habe über einen jetzt längeren Zeitra...

21.750 AUFRUFE 1 ANTWORT


Ernährung

Tyrosin zum aufputschen
Tyrosin? Ein natürliches Aufputschmittel,...

34.335 AUFRUFE 3 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Spezielle Anlässe

Brautkleid und Schwitzen
Frage zum einem Brautkleid. Ich schwitze ...

5.512 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Rundreisen

Eine Reise nach Israel geplant
Guten Abend liebe Community, ich überlege...

2.827 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Hunde

Mein Hund - Streusalz giftig?
Ist Streusalz wirklich giftig für meinen ...

3.991 AUFRUFE 1 ANTWORT