miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Ernährung


Getreide und Gluten

Guten Tag, ich lese in letzter Zeit immer häufiger, dass Getreideprodukte auf Grund ihres Glutengehaltes negative Auswirkung auf die Gesundheit haben und das nicht nur bei Personen mit einer Glutenunverträglichkeit. Ist an dieser Aussage was dran? Gruß O. Dronow
30.674 Aufrufe - Frage aus PLZ 51069

4 ANTWORTEN

Fragen und Antworten -  Guido Halver aus GrevenbroichHallo,
ich kann Ihnen auf jeden Fall eine "Getreideprodukte-Weglassdiät" für einen Monat zur Probe empfehlen. Ist halt eine Umgewöhnung. Meine Klienten haben sehr große Erfolge hierbei zu verzeichnen. Von besserem Wohlgefühl bis zur Unverträglichkeits-Entlarvungen sind hier gute Ergebnisse zu beobachten. Körper-Fett wird nebenbei auch noch reduziert. Ich selbst scheine nicht Glutenunverträglich zu sein, fühle mich aber gerade nach Weißmehl-Produkten nicht besonders. Ohne geht es mir einfach besser. Ich esse selbst nach der Paleo-Methode und LOGI-Methode und bin sehr begeistert.
Viel Erfolg und beste Grüße
Ihr
Guido Halver
Personal Trainer, Food Coach, Mental Coach 8
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  André Hermens aus FrechenKohlenhydrate, vorallem stark verarbeitete, wirken inflammatorisch. Heißt entzündungsfördernd, das ist längst nachgewiesen. Kohlenhydrate sind in falschem Maße auch Ursache vieler Zivilisationskrankheiten. Meine Empfehlung wäre, über einen Zeitraum eine Testphase einzulegen und auf Kohlenhydrate, zumindest verarbeitete gänzlich zu verzichten. 1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Melanie Wiedemann-Arnold aus NorathGuten Morgen,
nach meiner Sicht ist da was dran. Getreide wird erst seit ca. 10.000 – 12.000 Jahren angebaut und man sagt, dass der Organismus sich in dieser kurzen Zeit noch nicht auf die Verwertung dieser Lebensmittel einstellen konnte. Die Folge sind diverse Zivilisationskrankheiten aber auch Übergewicht. Auch wenn man selbst nicht an Unverträglichkeiten etc. leidet, denke ich das man mit dem Verzicht vorbeugen kann und/oder vor allem auch gesünder lebt. Aber das ist meine persönlich Erfahrung/Einstellung! :-) Moderne Steinzeitgrüße schickt Melanie 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.

Quellenname: kurz und knackig: Was ist paleo?

Quellenverweis: Link
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Martina Kobs-Metzger aus HamburgBeides ist möglich. Soviel wie Sie ohne Nebeneffekte wie Heißhunger vertragen. Die Menge variiert und ist individuell abhängig. 1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.

Quellenverweis: Link
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Katzen

Tierquälerei von Katzen?
Hallo, ich wende mich in meiner Verzweifl...

1.511 AUFRUFE 1 ANTWORT


Badereisen

Urlaub mit Kindern und Reisekosten
Ich habe da ein dringendes anliegen ... u...

2.407 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Hunde

Mein Hund - Streusalz giftig?
Ist Streusalz wirklich giftig für meinen ...

2.921 AUFRUFE 1 ANTWORT

Neue Fragen


Ernährung

Tomatensaft
Ist Tomatensaft gegen Hitzewellen gut?...

28.042 AUFRUFE 3 ANTWORTEN


Ernährung

Ernährung bei älteren Menschen
Was ist bei der Ernährung älterer Mensche...

28.693 AUFRUFE 5 ANTWORTEN


Krankenversicherung

Krankenversichert sein als Frau
Bin geschieden und ich habe 2 kinder. wir...

13.306 AUFRUFE 1 ANTWORT

Beliebte Fragen


Hausratversicherung

Kein Diebstahl bei Einbruch
Zahlt meine Hausratsversicherung nach ein...

29.828 AUFRUFE 7 ANTWORTEN


Körper & Geist

Alternative zur Zahncreme
Gibt es alternative Säuberungsmittel zu d...

16.715 AUFRUFE 3 ANTWORTEN


Wein

Weinflasche mit Korken oder Schraubdeckel
Korken oder Schraubdeckel? Aktuell gibt e...

12.366 AUFRUFE 2 ANTWORTEN