miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Medikamente


Kariesinfiltration

Ich bin in der 6. Woche schwanger und war beim Zahnarzt wegen einer Kariesinfiltration. Mein Zahnarzt meinte es bestehe kein Risiko für das Ungeborene. Stimmt das? Ich mache mir im Nachhinein Sorgen.
3.644 Aufrufe

1 ANTWORT

Fragen und Antworten -  Reinhard Eger aus Hohen NeuendorfDie Kariesinfiltration (Icon-Therapie) ist zwar eine neuere Behandlungsmöglichkeit für Karies, es bestehen dabei jedoch nach allen bisherigen Ergebnissen keine gesundheitlichen Risiken für die Schwangere und das Ungeborene. Der verwendete Kunststoff härtet direkt im Zahn aus und wird nicht in den Körper aufgenommen. Ich denke, da besitzen manche "Lebensmittel" langfristig größere Gefahren. 9
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Medikamente

Kariesinfiltration
Ich bin in der 6. Woche schwanger und war...

3.644 AUFRUFE 1 ANTWORT


Baufinanzierung

Eigenkapital für Kredit
Wie hoch muss mein Eigenkapitalanteil für...

121.743 AUFRUFE 16 ANTWORTEN


Baufinanzierung

Mehrkosten bei meinem Hausbau
Welche versteckten Mehrkosten kommen bei ...

122.795 AUFRUFE 14 ANTWORTEN 1 KOMMENTAR

Neue Fragen


Katzen

Scottish fold und Bengal
Ich möchte mir eine scottish fold und ein...

3.651 AUFRUFE 1 ANTWORT


Hunde

Haltung Hunde
Aggresive Bull Terrier Mix Hünden beist e...

2.953 AUFRUFE 1 ANTWORT


Ernährung

Durchfall und Co. am Abend
Hallo Community! Ich habe leider seit et...

10.314 AUFRUFE 2 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Haus mit Grundstück

Zufahrt bezahlen?
Muss ich beim Hausbau die Zufahrt zum Gru...

71.262 AUFRUFE 10 ANTWORTEN


Flugreisen

Check-In
Kann man einen Check-in im Internet z.B. ...

11.126 AUFRUFE 5 ANTWORTEN


Crossrad

Offizielle Straßenrennen und Scheibenbremsen?
An meinem Crossrad-Rennrad sind Scheiben...

3.550 AUFRUFE 1 ANTWORT