miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Medikamente


Kariesinfiltration

Ich bin in der 6. Woche schwanger und war beim Zahnarzt wegen einer Kariesinfiltration. Mein Zahnarzt meinte es bestehe kein Risiko für das Ungeborene. Stimmt das? Ich mache mir im Nachhinein Sorgen.
2.474 Aufrufe

1 ANTWORT

Fragen und Antworten -  Reinhard Eger aus Hohen NeuendorfDie Kariesinfiltration (Icon-Therapie) ist zwar eine neuere Behandlungsmöglichkeit für Karies, es bestehen dabei jedoch nach allen bisherigen Ergebnissen keine gesundheitlichen Risiken für die Schwangere und das Ungeborene. Der verwendete Kunststoff härtet direkt im Zahn aus und wird nicht in den Körper aufgenommen. Ich denke, da besitzen manche "Lebensmittel" langfristig größere Gefahren. 9
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


BMX

Freecoaster
Hallo, ich habe ein Freecoaster Laufrad f...

1.286 AUFRUFE 1 ANTWORT


Photovoltaik

Anfrage Verschaltungsvariante: 1Betreiber/2 Wohneinheiten
Sehr geehrte Damen und Herren, können...

3.799 AUFRUFE 1 ANTWORT


Solarthermie

Haltbarkeit der Kollektoren
Sind die Solarkollektoren vor Sturm und H...

9.275 AUFRUFE 1 ANTWORT

Neue Fragen


Ernährung

Magersucht erste Anzeichen
Welche Warnzeichen gibt es wenn es um Mag...

26.800 AUFRUFE 6 ANTWORTEN


Rechtschutz

Laufzeiten?
Welche Laufzeiten sind für eine Rechtssch...

26.134 AUFRUFE 1 ANTWORT


Eigentumswohnungen

Mieteinnahmen bei verkaufter Wohnung
Habe eine vermietete Wohnung verkauft. Wi...

54.589 AUFRUFE 12 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Hunde

Hund hat Durchfall. Welches Futter?
Welches Nassfutter ist am besten geeignet...

2.412 AUFRUFE 1 ANTWORT


KFZ-Haftpflicht

Auto- Versicherungs- Antrag
Hallo! Meine Frage: Ich habe Ende Mai bei...

7.894 AUFRUFE 2 ANTWORTEN 1 KOMMENTAR


Haus und Grund-Haftpflicht

Wasserschaden - wer ist zuständig?
Vor ein paar Wochen ist meine Waschmaschi...

12.685 AUFRUFE 3 ANTWORTEN