miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Medikamente


Kariesinfiltration

Ich bin in der 6. Woche schwanger und war beim Zahnarzt wegen einer Kariesinfiltration. Mein Zahnarzt meinte es bestehe kein Risiko für das Ungeborene. Stimmt das? Ich mache mir im Nachhinein Sorgen.
3.790 Aufrufe

1 ANTWORT

Fragen und Antworten -  Reinhard Eger aus Hohen NeuendorfDie Kariesinfiltration (Icon-Therapie) ist zwar eine neuere Behandlungsmöglichkeit für Karies, es bestehen dabei jedoch nach allen bisherigen Ergebnissen keine gesundheitlichen Risiken für die Schwangere und das Ungeborene. Der verwendete Kunststoff härtet direkt im Zahn aus und wird nicht in den Körper aufgenommen. Ich denke, da besitzen manche "Lebensmittel" langfristig größere Gefahren. 9
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Konstantdarlehen

Umschuldung / Kündigung
Guten Tag, ich habe in 2008 ein Konstantd...

44.901 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Kredite

NULL Prozent Finanzierung?
NULL Prozent Finanzierung? Ich sehe immer...

49.912 AUFRUFE 5 ANTWORTEN


Kredite

Schufa-auskunft und Guthabenkonten
Wird jedes Bankkonto, auch Guthabenkonten...

38.045 AUFRUFE 2 ANTWORTEN

Neue Fragen


Rechtsschutz

Wartezeiten bei Rechtsschutzversicherung
Gibt es Warte- oder Sperrzeiten die ich b...

24.846 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Kredite

Volders Zahlung Problem!! 5 tage frist!
N`Abend,Habe echt großes Problem:bin auf ...

29.164 AUFRUFE 1 ANTWORT


Ernährung

Ist die Paleo Ernährung für Kinder ok?
Guten Abend liebe Experten, kennt sich je...

17.743 AUFRUFE 2 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Rechtschutz

Laufzeiten?
Welche Laufzeiten sind für eine Rechtssch...

33.030 AUFRUFE 1 ANTWORT


Baufinanzierung

Eigenkapital für Kredit
Wie hoch muss mein Eigenkapitalanteil für...

124.163 AUFRUFE 16 ANTWORTEN


Wein

Wein kaufen und aufheben
Ist es möglich einen gekauften Wein zu Ha...

11.314 AUFRUFE 1 ANTWORT