miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Medikamente


Kariesinfiltration

Ich bin in der 6. Woche schwanger und war beim Zahnarzt wegen einer Kariesinfiltration. Mein Zahnarzt meinte es bestehe kein Risiko für das Ungeborene. Stimmt das? Ich mache mir im Nachhinein Sorgen.
3.514 Aufrufe

1 ANTWORT

Fragen und Antworten -  Reinhard Eger aus Hohen NeuendorfDie Kariesinfiltration (Icon-Therapie) ist zwar eine neuere Behandlungsmöglichkeit für Karies, es bestehen dabei jedoch nach allen bisherigen Ergebnissen keine gesundheitlichen Risiken für die Schwangere und das Ungeborene. Der verwendete Kunststoff härtet direkt im Zahn aus und wird nicht in den Körper aufgenommen. Ich denke, da besitzen manche "Lebensmittel" langfristig größere Gefahren. 9
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Städtereisen

Trinkgeld bei USA-Reise
Ist in den USA Trinkgeld in Restaurants P...

7.569 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Personal Training

Kosten für einen Personal Trainer
Wovon hängt der Preis ab, wenn ich mir ei...

12.245 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Personal Training

Nach dem Sport was essen?
Was sollte ich am besten nach dem Sport (...

9.551 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR

Neue Fragen


Hunde

Impfung
Guten Morgen, Ich habe mein schitzu...

2.385 AUFRUFE 1 ANTWORT


Ernährung

Durchfall und Co. am Abend
Hallo Community! Ich habe leider seit et...

9.546 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Ernährung

Ingwer schälen
Muss ich Ingwer schälen oder nicht und wi...

33.773 AUFRUFE 4 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Katzen

Nur Trockenfutter
Ich denke man soll Katzen nicht hungern l...

5.727 AUFRUFE 1 ANTWORT


Rentenversicherung

Witwenrente
Mutter hat 30 Jahre Einkommen(Lohn, Alte...

12.470 AUFRUFE 3 ANTWORTEN


Körper & Geist

Regelschmerzen mindern
Gibt es Tipps was man gegen Regelschmerze...

22.434 AUFRUFE 1 ANTWORT