miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Katzen


Kater und Katze

Hallo, ich habe eine Frage und zwar lebt bei uns unser Kater Mimo 14 Jahre alt und wir würden gerne eine Katze mit 1 Jahr bei uns aufnehmen. Würde sich das vertragen? Danke sachon mal im Voraus.
2.574 Aufrufe

2 ANTWORTEN

Fragen und Antworten -  Alexandra Goeke aus BalingenGuten Morgen,

die Grundvoraussetzung für ein glückliches Zusammenleben unter Katzen ist natürlich, dass man Katzen miteinander vergesellschaftet, die auch gut zueinander passen sozusagen "Gleich und gleich gesellt sich gern". Einen älteren Kater mit einem jungem Tier zusammen zu bringen ist eine sehr große Herausforderung, denn die beiden Katzen befinden sich in völlig unterschiedlichen Lebensphasen. Ihr Kater wird von dem kleinen Energiebündel schnell überfordert sein und das Katzenkind hat somit auch keinen geeigneten Spielpartner, den es aber bräuchte. 7
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Stefan Wolfarth aus StemwedeHallo,
vorab freut es mich zu hören, dass Sie eine Katze mit 14 Jahren bei sich haben, was eine gute Haltung vermuten lässt. Dafür im Name der Katzen herzlichen Dank.

Ob eine Zusammenführung funktioniert, kann nicht so einfach beantwortet werden, weil hier viele Faktoren eine Rolle spielen. Ist die jetzige Katze eine Einzelgängerin und wie reagiert sie grundsätzlich auf andere Katzen? Es kann auch immer mal passieren, dass sich durch einen jungen Neuzugang die bisherige Katze abgeschoben fühlt. Aber all diese und weitere Punkte kann man oft nicht vorhersagen. Es gibt also keine Garantie.

Wenn Sie eine neue Katze dazu holen sollten Sie die Zusammenführung sorgsam machen. Die Neue sollte erst mal in der Wohnung abgetrennt sein, damit die Katzen gegenseitig die Gerüche aufnehmen. Dazu auch mal Gegenstände unter den Katzen tauschen, wie zum Beispiel das Katzenklo, damit sich die beiden aneinander gewöhnen können. Nach einigen Tagen kann man dann mal einen Blickkontakt riskieren, also die ältere Katze (mit den höheren Rechten) an die Tür der neuen Katze führen und zeigen. Dabei beide ganz genau beobachten, wie sie reagieren.

Diese Umgebung hier reicht leider nicht aus um ins Detail zu gehen, Daher empfehle ich Ihnen einen Katzenexperten vor Ort hinzuzuziehen und wünsche Ihnen ganz viel Erfolg. 3
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Haus und Grund-Haftpflicht

Baumfällung
Im Nachbargrundstück stehen 2 relativ alt...

28.820 AUFRUFE 5 ANTWORTEN


Jobsuche & Bewerbung

Bewerbungsanschreiben nötig?
Wie wichtig ist es heutzutage ein detaill...

6.499 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Hunde

Hilfe! Nicht stubenrein
Hallo meine Hündin habe ich am Montag bek...

1.644 AUFRUFE 1 ANTWORT 2 KOMMENTARE

Neue Fragen


Rechtschutz

Firmengründung und Versicherung
Wir gründen gerade ein Startup und sind u...

31.846 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Ernährung

Sojamilch
Ist zu viel Sojamilch ungesund oder kann ...

26.311 AUFRUFE 6 ANTWORTEN


Wein

Portwein und normaler Wein
Was ist der Unterschied zwischen einem Po...

15.734 AUFRUFE 2 ANTWORTEN 1 KOMMENTAR

Beliebte Fragen


Ernährung

Hämoriden und meine Ernährung
Ich habe eine Hang zu Hämoriden, was für ...

12.801 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Homestaging

Was ist Homestaging?
Dient das Homestaging ausschliesslich zum...

25.930 AUFRUFE 4 ANTWORTEN


Sozialversicherung

Arbeite ich schwarz? BITTE UM HILFE
Guten morgen Wo und wie kann ich erfahr...

2.833 AUFRUFE 1 ANTWORT