miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Körper & Geist


Wurzelbehandelter Zahn abgebrochen und mit Kompositfüllung erneuert

Das war vor 3 Jahren.Seit einem Jahr habe ich im Kiefergelenk ein knirschen und knacken an dieser Stelle und der Backenzahn ( der vorletzte im Oberkiefer/Weisheitszahn wurde bereits gezogen ) fühlt sich wie ein Milchzahn an der bald herausfällt.Mein Zahnarzt hat das auch gesagt vor 6 Wochen.Kann das wirklich passieren und was würden Sie mir empfehlen? Da ich so panische Angst habe, esse ich nur noch ganz weiche Speisen.
13.363 Aufrufe - Frage aus PLZ 76870

1 ANTWORT

Fragen und Antworten - Dipl. Oec.Troph. Cornelia  Promny aus KölnGuten Abend, Ich kann ihre panische Angst verstehen. Empfehle ihnen einen Osteopathen oder einen Cranio sakral oder einen guten Physiotherapeuten aufzusuchen wegen des knacken des Kiefergelenkes. Es kann bei einer Zahnarztbehandlung passieren, dass sich das Kiefergelenk verschiebt und oder die umliegenden Muskel bis in den Nacken und oberen Rücken verspannen. Wenn diese Verspannung sich löst, dann kann der Zahn im Kiefer auch wieder eine andere Position einnehmen. Sie verlieren die Angst, dass mit dem Zahn etwas passiert. Wenn das Kiefergelenk wieder anders steht, stabilisiert sich auch wieder der Zahn. Wir vergessen gerne oder sehen es auch nicht, dass die Muskulatur im Kopfbereich auch zusammenhängt mit unserem Kiefer und den Zähnen. Bitte richten Sie ihrem Fokus darauf, das der zahn ihnen ncoh erhalten bleibt, indem sie ihrem Zahn zutrauen, dass er in ihrem Mund bliebt und arbeiten sie an ihre Zahnarztangst. ich habe meinem Wurzel behandelten Zahn ( mit eine 2fachen Wurzelbehandlung ) seit 5 Jahren. Ich hoffe ich konnte ihnen helfen. Alles Gute 6
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.

1 KOMMENTAR

Mara vom 05.02.2018
Vielen Dank für Ihre Nachricht Frau Promny und ja das ist mir eine Hilfe! Gestern habe ich Ihnen bereits ein Kommentar gesendet, doch weiß nicht ob der angekommen ist ? Sie machen mir Hoffnung und geben mir Zuversicht. Ich denke es ist alles individuell, das was dem einen hifreich ist, wirkt beim anderen nicht! Dieser wurzelbehandelte Zahn den habe ich bestimmt schon 30 Jahre und ich glaube einen toten Zahn kann man auch lange erhalten. Ich war 6 Wochen lang bei einer Physiotherapeutin und es hat sich ein wenig gebessert. Myoarthropathie und das kommt auch bei 25 jährigen schon vor. Seit längerem nehme ich Calcium mit Vitamin D und es gibt noch so einiges was man tun kann! Chancen erkennt man oft nicht auf den ersten Blick. Catherine Deneuve Viele liebe Grüße Mara
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Jobsuche & Bewerbung

Bewerbungsanschreiben nötig?
Wie wichtig ist es heutzutage ein detaill...

8.402 AUFRUFE 2 ANTWORTEN


Eigentumswohnungen

Nebenkosten
Mit welchen Nebenkosten muss man bei eine...

65.652 AUFRUFE 1 ANTWORT


Eigentumswohnungen

Eigentümergesellschaft
Gründung einer Eigentümergesellschaft zum...

68.612 AUFRUFE 6 ANTWORTEN

Neue Fragen


Rundreisen

Eine Reise nach Israel geplant
Guten Abend liebe Community, ich überlege...

2.514 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Sprachreisen

Bildungsurlaub anerkennen
Werden Sprachreisen als Bildungsurlaub an...

5.854 AUFRUFE 1 ANTWORT


Gebäudeversicherung

Versicherung für Bungalow BJ. 1985
Gibt es eine günstige Versicherung für ei...

39.675 AUFRUFE 2 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Einkommenssteuer

Krankenversicherung absetzen
Ich bin Freiberufler und freiwillig geset...

8.748 AUFRUFE 1 ANTWORT


Gutachten

Sachverständigengutachten
Wann ist ein Gutachten eines Sachverständ...

32.658 AUFRUFE 6 ANTWORTEN


Baufinanzierung

Baukredit
Welche Darlehensform wähle ich aktuell am...

117.348 AUFRUFE 28 ANTWORTEN 1 KOMMENTAR