miperto - Fragen stellen. Experten antworten.

Frage - Haus mit Grundstück


Zufahrt bezahlen?

Muss ich beim Hausbau die Zufahrt zum Grundstück für die Handwerker selber bezahlen? Was ist mit dem öffentlichen Gehweg, der eventuell dadurch beschädigt wird?
43.270 Aufrufe

11 ANTWORTEN

Fragen und Antworten -  Sandra Alexander aus Vero Beach, FloridaDas kommt ganz auf die Gegend/Landkreis/Community an. Ob es eine private oder oeffentliche Strasse ist, usw.... Oftmals sind keine Gehwege vorhanden wenn kein Haus steht. 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Sascha Hippe aus DresdenGuten Morgen,
als Grundstückseigentümer sollten Sie ihren Handwerkern eine befestigte Zufahrt zum Grundstück gewährleisten. Sollte der Handwerker die Erbringung einer geeigneten Zufahrt zur Ausführung seiner Tätigkeit im Vertrag nicht explizit ausschließen, dürfen Sie als "Verbraucher" davon ausgehen, das diese Leistung vom Handwerker geschuldet ist.
Vor Beginn der Bautätigkeit muss der öffentliche Überfahrtsbereich fotodokumentarisch festgehalten werden. Für Beschädigungen an Teilen der öffentliche Überfahrt haften grundsätzlich die jeweiligen Handwerker/ Unternehmen.
Beschädigungen im öffentlichen Überfahrtsbereich, die keinem Unternehmen nachweislich zuzuordnen sind, tragen Sie als Bauherr

Mit besten Grüßen
Sascha Hippe 5
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Tobias Behrendt aus LeipzigHallo,
eine Baustraße zum Haus zahlt der Bauherr selbst. Es ist zu empfehlen, diese an der Steller zu errichten, an der später auch die Zufahrt und ggf. Stellplätze entstehen. Damit haben Sie keine zusätzlichen Kosten, sondern nur vorgezogene Kosten für die Außenanlage und können die Baustraße als Unterbau für z. Bsp. Pflaster nutzen.

Vor Baubeginn sollte der Zustand des Fußweges dokumentiert werden. Beschädigungen können dann zum Beispiel über die Haftpflichtversicherung des Unternehmens abgedeckt werden. Je nach Art des Fußweges, kann eine Sicherung oder Schutz mit z. Bsp. Stahlplatten sinnvoll bzw. notwendig sein.

MfG
Tobias Behrendt

Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten - Dipl. Kfm (FH) Sebastian Scheele aus OttobrunnWas Sie mit dem Handwerker vereinbaren ist individuell. Ich empfehle im Vorfeld klare Festpreise an die sich der Handwerker halten soll und jedes weitere Budget muss er sich von Ihnen frei geben lassen. Man spricht hier von "Gewerken" die einzeln vergeben werden. Sofern beim Hausbau Schäden bei dritten entstehen, müssen Sie bzw. der Handwerker der diese verursacht hat dafür aufkommen. In erster Linie der Bauherr = Sie, Sie können aber den Handwerker dafür belangen.... Ein Rechtsanwalt ist in solchen Belangen sicherlich hilfreich und sollte konsultiert werden. (alle Angaben ohne Gewähr und Rechtsanspruch).
1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Karel Markoc aus PlochingenWenn sich die Zufahrt auf Ihrem Grundstück befindet, dann ja.
Der öffentliche Gehweg darf dabei nicht beschädigt werden.
1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Klaus Müller aus Kerpen-SindorfIn Bauverträgen steht üblicherweise, dass bauseits (also durch den Auftraggeber) eine Zufahrt für Schwerlastfahrzeuge zu schaffen ist. Irgendwie müssen die Handwerker ja das Material an die Baustelle bekommen. Ansonsten wird man mit Zusatzkosten rechnen müssen.
Wenn Sie den öffentlichen Gehweg beschädigen, müssen Sie diesen natürlich anschließend wieder in Ordnung bringen. Wenn einer Ihrer Handwerker den Gehweg beschädigt, sollten Sie damit rechnen, dass Sie als Bauherr von der Stadt zur Verantwortung gezogen werden. Sie können ja mit dem Baggerfahrer vereinbaren, dass er den Gehweg schützen muss, z.B. durch Stahlplatten, und für evtl. Beschädigungen haftet. Ober er sich darauf einlässt, ist die andere Frage... Meist ist ja später auch gar nicht mehr genau zu klären, wer den Schaden verursacht hat, also bleibt es im Zweifelsfall bei Ihnen hängen.
Viel Erfolg und Grüße aus Kerpen!
(P.S.: Wenn die Antwort für Sie nützlich war, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen. Vielen Dank!) 3
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Jürgen Görlitz aus BerlinGuten Tag, grundsätzlich ist das wohl eine Sache des Vertrages.
Meistens ist es so geregelt, das der Bauherr dafür sorge tragen muss,
das die Baustelle frei befahrbar ist. Folglich muss er auch für eine Überfahrgenehmigung sorgen. Ein guter Finanzierer plant das natürlich auch ein. Ein guter Planer legt die Baustraße dort hin, wo später auch die , vielleicht, gepflasterte Zufahrt zum Haus hinkommt, somit handelt es sich bei der Baustraße dann nur noch um Sowiesokosten. Denn eine Zufahrt benötigt ja auch einen vernünftigen Unterbau. Außerdem muss die Baustraße dann nicht mehr entsorgt werden, wodurch man wiederum Kosten spart.

Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -   Ruhrmann aus DüsseldorfIn den meisten Verträgen ist festgehalten, dass eine uneingeschränkte Zufahrt für LKW bis zu ..... Tonnen Gesamtgewicht zu gewährleisten ist.
Vor Baubeginn sollte mit dem Unternehmer eine Ortsbesichtigung durchgeführt werden, um den Zustand der öffentlichen Zuwegung zu dokumentieren. 1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -   Astrid Lorenz aus Naples, FLHi aus Naples Florida , vielen Dank fuer Ihre Anfrage.

Bei einer " New Construction" in einer community sind diese Kosten geregelt . Der Bautraeger informiert ueber die Kostenverteilung.
Um diese Frage fuer Ihr Privatgrundstueck zu beantworten, benoetige ich weitere Informationen. Mailen Sie mir via 365Florida@gmail.com . Vielen Dank 2
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Hermann-Th. Klüpfel aus Nürnberg.....das kommt auf die Vereinbarungen an, die Sie mit den Handwerksfirmen oder dem Bauträger gemacht haben... in einem vernünftigen und präzise ausgearbeiteten Vertrag oder auch Auftrag sind diese Dinge erfasst, damit solch wichtige und strittige Punkte nicht zu Verärgerung und Zusatzkosten führen, sollten sie klar VORHER geregelt sein. 1
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN
Fragen und Antworten -  Monika Wilson aus cape coral, floridaDa kuemmern sind die Bauunternehmer drun, auch um die ganzen Genehmigungen und ist in der Regel im Baupreis inbegriffen
Antwort ist nicht rechtsverbindlich. Keine Gewähr für Aktualität oder Vollständigkeit.
KOMMENTAR VERFASSEN

Frage teilen

Gerade gelesen


Katzen

Trockenfutter für Katzen
Ausschließlich Trockenfutter für unsere K...

3.712 AUFRUFE 1 ANTWORT


Katzen

Nur Trockenfutter
Ich denke man soll Katzen nicht hungern l...

3.795 AUFRUFE 1 ANTWORT


Katzen

Meine Katze kastrieren lassen?
Unsere Katze ist jetzt gut 4 Monate. Da s...

2.707 AUFRUFE 1 ANTWORT

Neue Fragen


Sprachreisen

Bildungsurlaub anerkennen
Werden Sprachreisen als Bildungsurlaub an...

3.818 AUFRUFE 1 ANTWORT


Crossrad

Schwalbe Marathon Höchstgewicht 75Kg??????
Ich habe gelesen, dass der Reifen Schwalb...

1.930 AUFRUFE 1 ANTWORT


Körper & Geist

Ständig krank
Hallo, Ich hab leider ein problem. Seit ...

5.768 AUFRUFE 2 ANTWORTEN

Beliebte Fragen


Ernährung

Salz im Essen
Ist Salz für eine gesunde Ernährung überh...

6.877 AUFRUFE 2 ANTWORTEN 2 KOMMENTARE


Badereisen

Urlaub mit Kindern und Reisekosten
Ich habe da ein dringendes anliegen ... u...

1.283 AUFRUFE 1 ANTWORT 1 KOMMENTAR


Einfamilienhaus

Erdwärme- oder Luftwärmempumpe?
Wir möchten ein Hausbau bauen lassen. Zum...

56.613 AUFRUFE 7 ANTWORTEN